DIY | TEEDOSEN ETIKETTEN

Montag, Oktober 15, 2012

DIY Anleitung TEEDOSEN-ETIKETTEN

Ein guter, loser Tee braucht natürlich ein gemütliches Zuhause und daher bekommt bei mir jeder Tee sein eigenes Teedöschen - je bunter und ausgefallener, desto besser und desto mehr Spaß macht der Blick in den Kückenschrank! Das Problem daran: die "ananyomen" Teedöschen geben keinen Rückschluss auf den Inhalt und schon anch kurzer Zeit geraten Teesorte, Zutaten und Zubereitungsanweisungen in Vergessenheit. Damit soetwas in Zukunft nicht mehr passieren, basteln wir heute kleine Etiketten für unsere Teedosen. Hier die Anleitung zum Nachmachen:

DIY Anleitung TEEDOSEN-ETIKETTEN

MATERIALIEN FÜR DAS HEUTIGE DIY - PROJEKT



leere, bunte Teedosen | Fotopapier (wasserabweisend) | Fotokleber Pads | Schere | Lineal

Bevor ihr mit der eigentlichen Arbeit anfangen könnt, müsst ihr die Etiketten am Computer erstellen. Dafür zeichnet ihr zu allererst in einem Bearbeitungsprogramm eurer Wahl - ich benutze Open Office (Zeichnung)
, ein Rechteck. 
Die passenden Maße bekommt ihr, indem ihr zuvor einfach Länge und Breite des Dosenbodens mit einem Lineal ungefähr bestimmt. 
Bei meinen quadratischen Dosen von 6x6 cm² habe ich mich zum Beispiel für ein Rechteck von 5,5 x 5,5 cm² entschieden. Achtet aber auf jeden Fall darauf, die Maße der Schilder etwas kleiner zu halten als den Dosenboden selbst , damit das Etikett später nicht überlappt! ^^ 

Um dem Ganzen noch etwas Farbe zu geben, füllt ihr das erstellte Viereck anschließend mit einer Farbe eurer Wahl am Computer aus. Für leidenschaftliche Teetrinker bietet es sich hier an, jeder Teesorte - zum Beispiel Früchtetee, Kräutertee, Schwarzer Tee, Grüner Tee, etc, eine eigene Farbe zuzuordnen! ;-) 
Zum Schluss ergänzt ihr das Rechteck mit einem aussagekräftigen Text - Achtung: der Text darf nicht an den Rändern des Rechtecks überstehen
Der Text ist natürlich euch überlassen! Folgende Angaben sind aber ganz hilfreich, um euren Vorrat an Tee in Zukunft unterscheiden zu können.

- der Name des Tees - Teesorten, die man speziell im Teegeschäft findet, haben oft eigene Namen wie zum Beispiel Adventszauber, Bratapfel, Drachenmedizin, etc. 
- der Name des Teegeschäfts/ Onlineshops, in dem ihr den Tee gekauft habt - leckere Teesorten, die sich dem Ende zuneigen, können so blitzschnell wieder nachgefüllt werden ;-)
- genaue Auflistung der Zutaten
- Infos zur Zubereitung, wie zum Beispiel: Menge pro Tasse, Ziehzeit

Die oben genannten Angaben sollten sich übrigens alle auf der ursprünglichen Verpackung finden lassen! ^^

DIY Anleitung TEEDOSEN-ETIKETTEN - Etiketten ausdrucken

Nachdem ihr die Etiketten dann fertig erstellt habe, druckt ihr sie aus. Ich habe mich für Fotopapier entschieden, da der Karton etwas dicker ist und die Oberfläche nicht ganz so anfällig gegenüber Wasser und Schmutz ist. Ihr könnt natürlich aber auch normales Papier verwenden und ggf. mit selbstklebender Folie für den nötigen Schutz sorgen. 

Die fertigen Etiketts habe ich dann mit jeweils vier Fotokleber am Dosenboden befestigt. Der Vorteil an Fotokleber? Die kleinen Klebepads halten bombenfest an der Dose, können aber - wenn die Dose mal ausgewaschen werden muss oder wenn sich der Inhalt der Dose ändert, sehr leicht wieder abgenommen werden. 
Und voilà! Schon sind die Dosen fertig beschriftet! 

Natürlich könnt ihr die Etiketten noch individuell anpassen. Statt eines Rechtecks, machen sich auf runden Dosenböden natürlich auch runde Etiketten gut und die Schilder selbst können je nach Lust und Laune auch im Deckelboden angeklebt werden!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und Etikettieren! ;-)

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren
DIY Originelle Einladungskarten für deine Teaparty
Shopvorstellung Wilkendorf's Teehaus
Impressionen Teaparty
Meine 5 Lieblingsteesorten
Shopvorstellung Nibelungentee
 

You Might Also Like

4 Comments

  1. Gute Idee, so hat alles seine Ordnung im Teeregal :D

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich süß gemacht! vielleicht sollte ich mir Teedosen zulegen ;-)

    Lg Fashiolinchen
    http://epic-fashion-blog.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. ohje ich kenns.. tolle Idee!!! Werde ich gleich am Wochenende in die Tat umsetzen :)

    AntwortenLöschen

Please note: Comments are moderated and won't show up immediately!