4 Dinge, die sich verändert haben seitdem ich blogge

Donnerstag, Juli 11, 2013

.. oder: 4 DINGE, DIE SICH KOMPLETT VERÄNDERT HABEN SEIT ICH BLOGGE

Hi Mädels! =) Heute habe ich euch einmal vier Sachen aufgeschrieben, die sich seit Beginn des Blogs für mich komplett in meinem Leben verändert haben! Plötzlich scheint einem die Zeit zwischen den Fingern zu zerrinnen, man ertappt sich dreimal wöchentlich dabei - ok, dass ist jetzt hoffentlich (!) leicht übertrieben, zwischen Parfümerie- und Drogerieregalen herumzuwühlen und sinnlos Kosmetikprodukte in die leeren Einkaufstaschen zu stopfen und alle anderen Hobbies und Beschäftigungen verkommen plötzlich zu einer "lästigen" Nebensache. Alle LeserInnen, die ebenfalls einen Blog führen, werden mir wahrscheinlich zustimmen, dass auch sie diese oder ähnliche Veränderungen in ihrem Leben wahrnehmen konnten. Höchste Zeit also, einmal vier dieser Faktoren genauer unter die Lupe zu nehmen! ;-)


(1) THE BLUSH CONFESSION
- Hilfe! Ich kaufe einen Blush und benutze ihn auch noch!

Mädels, ihr werdet es nicht glauben, aber bevor ich zu bloggen anfing, hatte ich KEINEN EINZIGEN Blush zu Hause! Überhaupt keinen! Nicht einen Einzigen! Ich finde, das ist eine beachtliche Tatsache, wenn man bedenkt, dass ich in Kürze nun schon die dritte Glossybox bereitstellen muss, um meine, in diesem einen Jahr (!) angesammelten, Schätzchen, überhaupt noch unterbringen zu können! 
Wie kam es also zu dieser Kehrtwendung? Trotz des anfänglichen Desinteresses à la "Hallo, ich brauche doch keinen Blush? Was will ich denn damit? Hab' doch eh schon so rote Backen!", konnte ich mich ab dem Zeitpunkt, an dem mein Blog startete, dem Thema nicht mehr so einfach entziehen. Egal ob in Reviews, Hauls, Posts zu Lieblingsprodukten oder auch Pressemitteilungen; überall wurde mir der "Wangenröter" schmackhaft gemacht. Als ich dann wieder einmal bei dm auf Streifzug war, landete völlig überraschend auch ein Blush im Einkaufskörbchen und erst einmal ausprobiert, wurde aus "Hmm, was finden nur alle an dem Zeug" ganz schnell die große Liebe! Inzwischen kann ich wirklich nicht mehr ohne und frage mich auch, wie ich das soooo lange ohne einen Blush ausgehalten habe! XD

(2) SHOPPING ADDICTED ²
- Unmöglich, aber wahr! Ich gehe noch öfter shoppen! 

Diesem Punkt am Bloggen stehe ich selbst etwas kritisch gegenüber. Fakt ist einfach, dass ich, seit ich nun als Beautybloggerin durch die Läden streife, bestimmt zweimal so viel Geld ausgebe als üblich! Natürlich war ich auch früher schon eine kleine "Shoppingqueen" - zumindest was die Menge betrifft, ^^ aber trotzdem rannte ich nicht jeder LE wie eine Bekloppte hinterher. Leider ist es auch schwer "nein" zu sagen, wenn man durch andere Blogs täglich auf neue Kollektionen hingewiesen, einem der neue Lidschatten schmackhaft gemacht und einem der 100. Blush - ähm ja, siehe oben würde ich da mal sagen, als Holy Grail verkauft wird.
In Zukunft möchte ich einfach wieder etwas bewusster einkaufen gehen! Ich hoffe, ihr seht es mir nach, wenn ich dann mal nicht mehr über die 5. LE in diesem Monat ausführlich berichte, aber auf der anderen Seite heißt das ja nur, dass ich statt der vielen Reviews endlich ein bisschen Luft für "kreativere" Beiträge habe! ;-)


(3) WHERE IS MY TIME? 
- Ach, da ist sie gerade vorbeigelaufen! 

Ja, ja, die liebe Zeit. Auch so eine Sache, mit der ich zu Beginn meiner "Bloggerkarriere" plötzlich ganz anders haushalten musste! Satt stundenlang mit "Nichts-Tun" zu verbringen, musste ich mir nun meine, auf einen Schlag so knapp bemessenen, 24 Stunden zwischen Blog, Studium, meinen Freunde und meiner Familie und anderen Hobbys ganz genau einteilen. Dass ich mich nicht täglich hinsetzen konnte, um stundenlang an einem einzigen Beitrag herumzuschreiben, war mir spätestens ab dem Zeitpunkt klar, als dann einige Wochen nach Beginn des Blogs mein soziales Umfeld und auch die Uni zu protestieren begannen.  Richtig helfen konnte mir da nur ein gut strukturierter Zeitplan und obwohl ich manchmal einfach gezwungen werde, diesen Plan kurzzeitig wieder über Bord zu werfen - zum Glück sind wir Mädels da ja flexibel, ^^ habe ich dadurch einen Weg gefunden, mit dem ich sehr gut klar komme! So habe ich mich inzwischen daran gewöhnt, mir den Freitag Abend komplett für meinen Blog freizuhalten, um an diesem Abend schon einmal die wichtigsten Beiträge der kommenden Woche vorzubloggen, neue Fotos zu machen und Pressemitteilungen zu sichten. Unter der Woche kann ich mich dann "ganz normal" auf die Uni konzentrieren, treffe meine Freunde und bereite für den Blog noch kurzfristige Beiträge vor!


(4) I'M TOTALLY INTO IT 
- des Bloggers größtes Hobby ...

... ist natürlich das Bloggen an sich! Für mich ist es inzwischen weit mehr als das. In diesem einen Jahr ist das Bloggen zu einer Leidenschaft für mich geworden. Anders als bei anderen Hobbys habe ich hier Ziele, Träume, Wünsche, möchte weiterkommen und mich in meinem Schreibstil und der Fotoqualität immer weiter verbessern. Bei meinen anderen Hobbys, zum Beispiel dem Zeichnen, hat mir diese Antriebskraft bisher immer etwas gefehlt!

So, und jetzt würde ich gerne von euch wissen:Was hat sich für euch gravierend verändert seit ihr einen eigenen Blog führt? Mit welcher Umstellung musstet ihr erst einmal umzugehen lernen? 
 Folge mir:

You Might Also Like

9 Comments

  1. Bei der Blushsucht stimme ich dir ganz doll zu, ich liebe Blush und muss ständig irgendein LE-Blush kaufen! Da kommen wir zu Punkt 2, da habe ich mich arg gebessert. Zu Anfang meiner Bloggerzeit war ich permanent irgendwo shoppen, dieses Jahr war ich erst 3 Mal in der Drogerie (da sieht man, was ich alles habe.. naja gut, ich hab einiges Online gekauft :D). Und ja, der Blog frisst Zeit, ich habe es so gemacht, dass ich immer Samstags oder Sonntags Bilder mache und schon mal so ein, zwei Beiträge vorblogge. Ist leider auch wieder eingeschlafen, muss sich ändern.
    Und jaaa, wer will sich denn nicht verbessern?! :)

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    oh das mit den Streifenzügen kenne ich. Ich war gestern im Douglas und hätte wieder so viel kaufen können. Aber die Vernunft hat dann doch gesiegt, da ich noch in den Urlaub möchte und mir eine neue Kamera (für den BLOG =P) kaufen will. Habe mir jetzt ein monatliches Limit gesetzt was ich maximal an Geld für Kosmetika etc... ausgebe.
    Die Zeit ist auch wirklich knapp bei mir geworden. Aber ich versuch das Beste und mach mir keinen Stress mehr. Wenn man Posts veröffentlicht dann so damit sie qualitativ etwas hermachen und nicht einfach wischi waschi hingeknallt werden. Ich hoffe durch meine baldige neue Kamera werden auch meine Bilder besser. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo!
    Echt verrückt, was sich da für dich alles geändert hat, aber du klingst damit sehr, sehr glücklich. ;)
    Ich blogge noch nicht so lange, erst seit gut 3 Monaten, aber ich bemerke jetzt schon wieder, wie mich das Fotografieren wieder begeistert & wie ich mich immer mehr auch für die Digitale Dunkelkammer interessiere. Dass ich das Schreiben lieben würde, war mir vorher schon klar (und der eigentliche Grund gewesen xD).
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Toller Post! Ich musste sehr oft schmunzeln, denn obwohl ich noch nicht so lange Blogger sind mir sehr viele Sachen vertraut vorgekommen. Insbesondere die Zeit ist für mich ein Faktor, der sich total verändert hat! Ich hab noch einen sehr zeitintensiven Job und da ist es oft gar nicht so einfach das Bloggen in den Alltag zu integrieren, aber da es für mich ein super Ausgleich ist, schaffe ich es irgendwie zu jonglieren :) Natürlich hat sich auch mein Kaufverhalten geändert. Dies hat es aber nicht seitdem ich blogge, sondern seitdem ich Blogs lese! Ich hab mich nämlich lange Zeit nicht getraut meinen eigenen Blog auf die Beine zu stellen. Bin aber jetzt umso stolzer :)
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles alles Liebe für die nächsten Jahre :) Ganz liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. nihihi :D toller Beitrag! Ich finde mich hier zu 100% wieder nur, dass man Uni mit Büro ersetzen muss ^^
    Zu deiner Frage: Den Catrice Pinsel gibt es im normalen Sortiment =)

    AntwortenLöschen
  6. Ein echt schöner Post & danke für dein liebes Kommentar! :)
    Ich blogge jetzt seit ca. 4 Monaten und mein Denken hat sich auch irgendwie verändert. Ich denke viel mehr darüber nach was ich wann kaufe und wie ich es am besten kombinieren könnte. & auch wie ich manche dinge am besten auf meinem Blog präsentieren kann. Sobald man was schönes sieht denkt man sich: oh darüber könnte ich bloggen!
    Dein Gewinnspiel habe ich gar nicht mitbekommen, vielen dank für die einladung zur teilnahme :)
    Liebste Grüße
    Fiona von truetempted.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. Seitdem ich blogge kaufe ich auch viel mehr :D ich denke immer so: ''Oh .. darüber könnte ich in meinem Blog schreiben'' :D

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein schöner Post. Ich finde es witzig, dass du vorher nie Blushes benutzt hast. So ging es mir mit Lippenstiften in Pinktönen. Ich habe ihn bei Anderen immer so bewundert, dass ich mir irgendwann selbst einen gekauft habe und nun ganz verliebt bin. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  9. Das kommt mir ja alles so bekannt vor^^
    Das mit dem Blush kenne ich wirklich nur zu gut. Anfangs dachte ich mir auch immer: wozu denn, bist doch schon rot genug. Und nun gehört's zu meiner täglichen Schminkroutine einfach dazu^^
    Auch das "Mehr-Kaufen", aaach Quatsch, ich doch nicht :)
    Und ja, die liebe Zeit, wo bleibt sie nur immer?
    Liebe Grüße, purrrfekt

    AntwortenLöschen

Please note: Comments are moderated and won't show up immediately!