Baking Beauty | Message In A Cookie

Dienstag, November 26, 2013

Meine Lieben, dies ist für einige von euch bestimmt ein großer Moment, denn nach etwa einem halben Jahr "Pause" darf ich heute endlich wieder einmal einen Beitrag aus meiner Rubrik Baking Beauty präsentieren. Ich weiß selbst nicht an was es liegt, aber in den heißen Monaten des Jahres zieht es mich so rein gar nicht in die heimische Backstube! Erst wenn es dann im Oktober/ November immer kälter wird, man sich eine Beschäftigung in den eigenen vier Wänden suchen muss und einem überall schon die Plätzchen aus den Geschäftsregalen entgegenwinken, bin ich plötzlich wieder mit voller Leidenschaft dabei. Neugierig was ich dieses Mal Feines "zusammengeschustert" habe? - Schaut doch mal hier:

Tasty Temptation - Rezept für Keks-Stempel

Beim Stadtbummel letzte Woche bin ich über ein Gimmick einfach in jedem zweiten Laden gestolpert - Keks-Stempel! Die überdimensionierten Stempel für die Küche scheinen im Moment der absolute Renner zu sein und obwohl ich sie beim ersten Mal noch etwas misstrauisch beäugte, musste ich dann bei den schnäppchenverdächtigen Preisen im dritten Laden einfach zuschlagen {über Nanu Nana/ ca. 3,00€}.

Keks-Stempel

Die Stempel lassen sich auf vielseitige Weise beim Backen verwenden, für den ersten Versuch habe ich mich aber an die wohl einfachste Variante gehalten - runde Cookies mit Nougatfüllung! ❤ Bei der Wahl des Teigs solltet ihr übrigens darauf achten, dass eure Kekse im Backofen nicht mehr allzu sehr aufgehen, da sonst der Stempelabdruck auf dem fertigen Keks nicht mehr sichtbar ist! Am besten eignet sich hier Mürbteig, den man mit verschiedenen Gewürzen, Marzipan, geriebener Schokolade und Ähnlichem aber noch nach Lust und Laune aufpeppen kann!

Rezept für Keks-Stempel - Die Zutaten

Einfaches Rezept für Mürbteig

300 g Mehl ♡ 200 g Magarine ♡ 100 g Puderzucker ♡ 2 Eigelb ♡ 1 Prise Salz ♡ 1 Päckchen Vanillezucker ♡ 1 Päckchen Orangenaroma: Die Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten und anschließend etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen!

Rezept für Keks-Stempel - Tipps beim Backen

Zum Ausstechen der Kekse habe ich einfach ein rundes Glas verwendet. Mädels, die in der Küche besser ausgestattet sind, können natürlich aber auch ein größeres, rundes Plätzchenförmchen verwenden. Wichtig ist am Ende nur, dass der Durchmesser etwas größer als der Stempel später ist! Bevor ihr den Stempel in den Teig drückt, solltet ihr das Motiv etwas mit Mehl bestäuben, damit euch Teile des Motivs nicht am Ende noch im Stempel kleben bleiben! Bei mir hat es am Anfang etwas gedauert, bis ich den Dreh 'raus hatte, aber wenn ihr nicht zu zaghaft ans Werk geht, dann kann die Massenproduktion schon bald auch bei euch zu Hause anlaufen! :-D 

Die Kekse habe ich bei etwa 175° (Ober- und Unterhitze) 8 - 10 Minuten im Ofen backen lassen. Wer mag kann danach noch jeweils zwei Kekse mit einem Klecks Nougatcreme zusammenkleben! Lasst die fertigen Keksen einige Stunden trocknen und schon sind sie zum Vernaschen und/ oder Verschenken bereit!

Tasty Temptation - Rezept für Keks-Stempel


» Allen, die sich nun auch einmal an den Keks-Stempeln ausprobieren wollen, wünsche ich viel Spaß! «

Das könnte Dich auch interessieren
Baking Beauty Spitzbuben Weihnnchtsplätzchen
Baking Beauty Bruchschokolade
Baking Beauty Cupcakes in der Eierschachtel
Baking Beauty Sweet Cake Pops For My Valentine

You Might Also Like

10 Comments

  1. Diese Keksstempel sind ungeheuer süß :)
    Ja, die Minniemouse-Kosmetik ist limitiert, aber momentan sollte sie über ebay noch bestellbar sein ;)
    Liebe Grüße
    Allie

    AntwortenLöschen
  2. Sieht sehr lecker aus. Ich habe auch einen Homemade Stempel und finde das Keksstempeln total genial :)

    Liebst, Ella ♥
    von Ella loves

    AntwortenLöschen
  3. Oh mein Gooott sehen die toll aus! *_* Für ein Bissen würd ich ja glatt meine strenge Diät vergessen :D

    AntwortenLöschen
  4. DANKE, dass du mir folgst und für das tolle Feedback! :)
    Das freut mich so sehr <3

    Viele liebe Grüße zurück an dich :)
    Anni von anni-sparkle.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Oh das sieht echt toll aus! *gg*
    Woher hast du diese Keksstempel?

    Liebe Grüsse
    Mireille

    The-Peril.com & Air-Bubble.de & Blogger-Forum.com
    P.S: Blogger-Forum-Fotocontest XMas - ist gestartet!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen lieben Kommi bei mir und viele Grüße....

    AntwortenLöschen
  7. Hey Süße. Ich backe ja, wenn ich die Zeit dazu finde super gerne! Ich liebe einfach den Geruch in der Küche! Ich habe es sogar damals geschafft durchs Backen 12kg abzunehmen - ehrlich!!! Ich habe so ziemlich jeden Tag in der Küche gestanden und gebacken, habe nur eine winzige Fingerspitze genascht und meinem Umfeld dann eine Freude mit den ganzen Kuchen und Torten gemacht :) Es heißt ja, wenn man die ganze Zeit diesen Geruch in der Nase schon hat, dann ist man danach allein vom Geruch gesättigt - bei mir war das der Fall :P
    Nun zu diesen Stempeln. Stempel sind was ganz tolles, damit kann man die Kekse noch individueller gestalten. Ich finde ja die ABC Stempel am Besten!!! Und meine Kinder sowieso, da werden dann auf alle Kekse die Namen gestempelt, so dass am Ende auch klar ist, wem welcher Keks gehört :D:D:D
    Deine Bilder sind wieder zum Reinbeißen schön! *_*
    Ganz viele liebe Grüße :*

    AntwortenLöschen
  8. Solche einfachen Kekse sind meist die Leckersten. Das Rezept speichere ich mir jedenfalls mal ab. =) Ich habe letztens auch Keksstemepl bei Nanu Nana gesehen aber so richtig überzeugt war ich davon noch nicht. Trotzdem sind sie dir toll gelungen. ♥

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  9. Keksstempel sind ja echt ne süße Idee :)

    AntwortenLöschen
  10. Ich wollte mir letztens von meinem DaWanda Gutschein ebenfalls so einen Keksstempel bestellen, aber etwas anderes kam mir dazwischen... Dabei sieht das immer soooo süß aus! :)

    AntwortenLöschen

Please note: Comments are moderated and won't show up immediately!