Makeup Tipps & Tricks — Beautyblender Waschen

Montag, Mai 23, 2016

Beautyblender Richtig Waschen und Aufbewahren

Dank Beautyblogs und Youtube Videos ist uns das Reinigen unserer Makeup Pinsel inzwischen in Fleisch und Blut übergegangen, aber gerade der geliebte Beautyblender wird bei unserer Reinigungsroutine gerne ausgelassen. Leider nimmt uns der kleine Schwamm die stiefmütterliche Behandlung richtig übel - Achtung Albtraumszenario, und daher zeige ich euch heute wie ihr mit der richtigen Pflege und Aufbewahrung länger Freude an eurem Beautyblender habt.

Genau wie eure Makeup Pinsel solltet ihr auch Beautyblender in regelmäßigen Abständen gründlich reinigen. Warum das nötig ist? - Beim Auftupfen des Makeups gelangen über eure Haut Bakterien und Keime auf den Schwamm, die sich hier - feucht und warm - sofort wie zu Hause fühlen und fleißig vermehren. Wenn euer Beautyblender mit der Zeit keinen Schimmel ansetzen oder als Quelle für Unreinheiten dienen soll, müsst ihr das Schwämmchen also hin und wieder waschen.

Beautyblender Richtig Waschen und Aufbewahren

Gleich nach dem Auftragen des Makeups drücke ich mein Schwämmchen kurz unter fließendem Wasser aus, damit sich der gröbste Dreck gar nicht erst festsetzten kann. War der Beautyblender 3-4 Mal in Gebrauch, dann ist es Zeit für eine gründlichere Reinigung. Achtet beim Waschen bitte immer darauf, dass ihr dem Schwamm nicht zu arg zusetzt - der Makeup Blender verliert sonst sehr schnell an Farbe, reißt ein oder löst sich auf!

Mein ultimativer Reinigungs-Tipp: besprüht euren Beautyblender mit etwas Pinselreiniger (Alternative: Alkohol aus der Apotheke), lasst das Ganze ein paar Minuten einziehen, legt das Schwämmchen dann noch einige Zeit in ein warmes Wasserbad (+ Spritzer Shampoo/ Duschgel) und drückt den Schwamm zum Schluss einige Male gut aus. Der Beautyblender sieht danach aus wie neu und sogar die lästigen Makeup Flecken an der Oberfläche sind restlos verschwunden.

Beautyblender Richtig Waschen und Aufbewahren

Ausgefuchste Mädels stecken ihren Makeup Sponge auch in die Waschmaschine. Der Schwamm verliert bei regelmäßigen Waschgängen zwar schnell an Farbe, aber restlos sauber wird der Beautyblender damit auf jeden Fall. Nicht vergessen: den Schwamm immer in einem Waschsäckchen oder einer Socke sicher verstauen!

Beautyblender Richtig Waschen und Aufbewahren

Gebt dem Schwamm nach dem Waschen etwas Zeit und lasst ihn an der Luft trocknen. "Hilfsmittel" wie Mikrowelle und Heizung beschleunigen zwar den Vorgang, machen euren Beautyblender aber kaputt und schmelzen ihn im schlimmsten Fall - also Hände weg! Damit die Restfeuchte im Inneren des Blenders auch später nicht für eine unangenehme Überraschung (Schimmel!) sorgt, solltet ihr den Schwamm nach dem Waschen richtig aufbewahren. Plastikverpackungen, dunkle Kosmetiktaschen und Pappschachteln sind tabu; verstaut den Beautyblender lieber offen im Badezimmerschrank oder in einem luftdurchlässigen Säckchen!

Beautyblender Richtig Waschen und Aufbewahren




Do's and Don'ts - Beautyblender


  • Den Beautyblender beim Waschen nur leicht ausdrücken; nicht reiben - er verliert sonst seine Farbe und franst aus.
  • Kein heißes/ kochendes Wasser zum Waschen verwenden - der Beautyblender bleicht sonst aus und verliert seine Form.
  • Hartnäckiger Schmutz? Lasst den Beautyblender über Nacht im Wasserbad einweichen.
  • Bewahrt euren Beautyblender immer an einem trockenen, luftdurchlässigen Ort auf.
  • Heizung und Mikrowelle sind tabu - bei falscher Handhabung verliert der Beautyblender seine Form oder schmilzt.

Meinen Real Techniques Miracle Complexion Sponge* (€5,99/ Stück) und den original beautyblender* (€19,95/ Stück) findet ihr beispielsweise bei Douglas!

Douglas Makeup


»Wie reinigt ihr euren Beautyblender? Habt ihr einen Geheimtipp, den ihr gerne mit mir teilen möchtet?«

* AFFILIATE LINK

You Might Also Like

11 Comments

  1. Kennst Du diese Hygienereiniger für die Waschmaschine, für die Sachen die Kochwäsche nicht vertragen, aber trotzdem keimfrei werden sollen? Davon gebe ich etwas in eine Schüssel mit warm Wasser im angegebenen Mengenverhältniss für Handwäsche, und lasse darin meine Beautyblender im Anschluss an die Wäsche darin 30 Minuten schwimmen zum desinfizieren. :)

    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra, :) toller Tipp! Hygienereiniger kannte ich bisher nur "vom Sehen" im Laden, aber das werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren müssen. Günstiger als Pinselreiniger scheint der Hygienereiniger ja allemal zu sein! XD

      Ganz liebe Grüße
      Yvonne

      Löschen
  2. Ich komme beim make-Up Auftrag mit dem Ei nicht wirklich zurecht, außerdem finde ich, dass viel zu viel Produkt im Ei bleibt und verschwindet und mein Make-Up viel schneller leer geht. Ich bleibe bei meinen Händen zum Auftrag.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir recht! :) Mit einem Beautyblender brauche ich etwa die doppelte Menge an Makeup, daher trage ich Foundation/ Concealer auch sehr gerne mit den Fingern auf! Ich musste allerdings auch schon feststellen, dass es hier definitiv Unterschiede gibt - manche Makeups lassen sich besser mit den Fingern auftragen und andere brauchen ganz dringend einen Beautyblender für ein schönes Finish! ;)

      Ganz liebe Grüße
      Yvonne

      Löschen
  3. Das sind ja tolle Tipps!! Meine Schwämmchen sehen nämlich leider immer ganz schnell ganz schäbig aus. Und beim Waschen gehen sie mir dann häufig kaputt, weil sie einfach nicht sauber werden wollen. Waschmaschine hat bei mir auch nicht funktioniert oder sollte man die bei 60 Grad waschen?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu, :) grundsätzlich würde ich den Beautyblender bei niedrigeren Temperaturen waschen, aber wenn gar nichts anderes hilft und du eh kurz davor bist, dass Ding in den Müll zu hauen, dann würde ich es an deiner Stelle einfach mal ausprobieren! :D Ansonsten - probier es wirklich mal mit dem Einweichen (über Nacht) im Wasserbad und anschließendem Waschgang in der Waschmaschine (falls dann letzteres überhaupt noch nötig ist) - ganz viel Erfolg! <3

      Liebe Grüße
      Yvonne

      Löschen
  4. Danke für den Beitrag! Irgendwie ein sehr vernachlässigtes Thema..
    Ich wasche mein Ei eigentlich jedes Mal vor der Benutzung aus (also etwa jeden 2. Tag), weil ich es ja eh nass machen muss. So nehme ich dann noch Shampoo dazu, reinige es kurz und fertig. Sicher nicht optimal, aber besser als nix :-D

    Den Tipp mit der Waschmaschine und dem Wasserbad finde ich auch super!

    LG, OktoberKind :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe meinen auch schon paar Mal mit in die Waschmaschine gesteckt. Das hat dem echt gut getan. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  6. Den Tipp den Schwamm zuerst mit Pinselreiniger zu besprühen und das ganze kurz einwirken und lassen habe ich letztens auch ausprobiert und ich muss sagen dass mein RT Sponge in jedem Fall gründlicher sauber geworden ist als "nur" mit Kernseife. Trotzdem dauert der Waschgang ewig und komplett sauber bekomme ich ihn auch mit der Technik nicht mehr. Habe ihn dann auch mal mit in die Waschmaschine geschmissen und siehe da... er sieht tatsächlich (fast) aus wie neu <3 werde das jetzt immer so machen. Erspart mir viel Zeit und viele Nerven :P

    Liebste Grüße
    Ramona

    AntwortenLöschen
  7. Muss ich unbedingt mal ausprobieren. Ich werde nämlich nie diese doofen Makeup Flecken los... Wirklich toller Beitrag! :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe mein Ei gestern erst wieder ausgewaschen - unter fließendem Wasser und war sehr angenervt [Spüle unter fließendem Wasser mit Babyshampoo].
    Die Pinselreiniger-Einweich-Methode werde ich ausprobieren, danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen

Please note: Comments are moderated and won't show up immediately!